Kontakt
 
Verwaltungsgemeinschaft Rain
Schloßplatz 2
94369 Rain
Tel: 09429 / 9401 - 0
Fax: 09429 / 9401 - 26
Email: info@vgem-rain.de
  Öffnungszeiten
  Montag 08.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 16.00 Uhr
  Dienstag 08.00 - 12.00 Uhr
  Mittwoch 08.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 18.00 Uhr
  Donnerstag 08.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 16.00 Uhr
  Freitag 08.00 - 12.00 Uhr

 

 

 

Europawahl 2019

- Wahlaufruf -

 

Bereits zum neunten Mal wird am 26. Mai 2019 ein neues Europäisches Parlament gewählt.

Niederbayern ist heute eine Zukunftsregion, auch dank der europäischen Einigung. Gerade unsere Unternehmen wissen um die Bedeutung der europäischen Gesetzgebung, aber auch der Chancen, die sich durch den EU-Binnenmarkt, eine einheitliche europäische Währung und den freien Personen- und Warenverkehr für unsere niederbayerische Heimat bieten.

Bei aller berechtigten und manchmal auch unberechtigten Kritik in einzelnen Detailfragen: eine funktionierende Europäische Union ist für Niederbayern eine wirtschaftliche, soziale und gesellschaftliche Lebensversicherung.

Hinzu kommen auch die Geldströme, die von der Europäischen Union nach Niederbayern fließen. Jährlich erhalten unsere niederbayerischen Landwirte rund 184 Millionen Euro an Agrarzahlungen -  Geld das durch Investitionen auch wieder in den regionalen Wirtschaftskreislauf fließt. Rund 42 Millionen Euro können seit 2014 für die Wirtschaftsförderungen verwendet werden, knapp 20 Millionen für das Interreg-Programm Bayern-Tschechien, über zehn Millionen Euro für das Interreg-Programm Bayern-Österreich. Studenten, aber auch Auszubildende profitieren von knapp drei Millionen Euro aus Erasmus-Programmen. Und als die Hochwasserkatastrophe 2013 über die Landkreise Deggendorf und Passau und 2016 über Simbach am Inn hereinbrachen, hat der Europäische Solidaritätsfonds rund 40 Millionen Euro Mittel bereitgestellt, um bei der Wiederherstellung der öffentlichen Infrastruktur zu helfen. Und wir können feststellen, dass diese Mittel in unserer Region nachhaltig investiert wurden.

Umso schmerzlicher ist es, dass die Beteiligung der niederbayerischen Bürgerinnen und Bürger gerade bei der Europawahl im Vergleich zu anderen Wahlen relativ niedrig ist. Obwohl Niederbayern mit am stärksten von der Europäischen Union profitiert, haben lediglich 33,9 % der Wählerinnen und Wähler in Niederbayern es für nötig gefunden, sich an der Europawahl 2014 zu beteiligen – ein trauriger Minus-Rekord in ganz Bayern.

Somit bitten wir die Bürgerinnen und Bürger sich an der Wahl des neuen Europäischen Parlaments am Sonntag, 26. Mai 2019 zu beteiligen.

Ebenso werden wieder freiwillige Wahlhelfer in den Gemeinden Aholfing, Atting Perkam und Rain benötigt.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Hr. Wagner, VG Rain, Tel: 09429/9401-12, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok